Im Zuge einer Überprüfung der Funktionalität der Sickerbecken entlang der Bahnstrecke haben wir am 7. November eine Gerätebeistellung für die ÖBB durchgeführt. Den Ziviltechniker untetstützen wir mit TLF, wasserführenden Gerätschaften sowie mit den 3000 Liter Wasser an Bord. Das nächste Starkregenereignis kommt bestimmt, auch für uns als Feuerwehr ist es natürlich eine Arbeitserleichterung, wenn das Wasser rasch und zuverlässig aus den zahlreichen Unterführungen entlang der Bahnstrecke abgepumpt wird.