11. August 09:14 / T09-Wasserdienst / Person unter Wasser / Teich hinter Cargo-Center Graz

Ein großangelegter Wasserdiensteinsatz startete am Vormittag des 11. August bei einem Teich nördlich des Cargo Center Graz. Eine Frau war im Teich vor den Augen eines anwesenden Baggerfahrers untergangen. Der Mann hat dann sofort die Rettungskette in Gang gesetzt.

Als erste Feuerwehr vor Ort haben wir sofort das Motorboot gewassert und eine Suche gestartet. In der ersten Phase wurden dabei auch eine Schnorchlerkette der Wasserrettung eingesetzt. In weiterer Folge wurden dann Taucher (Feuerwehr und Wasserrettung) eingesetzt, welche eine Schleppstangensuche und sowie eine Halbradialsuche durchgeführt haben.

Bei der Schleppstangensuche wurden 6 Taucher vom Boot Gössendorf gezogen, um knapp über den Grund des Sees suchen zu können. Das vorgegebene Suchgebiet wurde dabei abgesucht. Das Boot Kalsdorf war während der Suche als Sicherungs- bzw. Verbindungsboot eingesetzt.

Nach über 7 Stunden Suche konnte die Person dann von Feuerwehrtauchern gefunden und mittels Spineboard über unser Boot geborgen werden. Für die Frau kam leider jede Hilfe zu spät.

Am Einsatzort waren: OBR Gernot Rieger, BR Günter Dworschak, ABI Ewald Wolf (Einsatzleiter), BI Harald Zach (Einsatzleiter Wasserdienst)

Insgesamt waren 87 Einsatzkräfte von Feuerwehr (66), Rotes Kreuz, Österreichische Wasserrettung und Polizei im Einsatz. Es wurden 8 Bereichsfeuerwehrverbände, 27 Taucher, 4 Boote und 33 Fahrzeuge eingesetzt. Während der gesamten Einsatzdauer wurde von uns auch die Verpflegung der Einsatzkräfte sichergestellt.

Bericht Bereichsfeuerwehrverband Graz-Umgebung

Bericht FF Frohnleiten

Bericht FF Gössendorf

Bericht FF Stubenberg

Bericht FF Thondorf

Bericht FF Weiz

Artikel Krone