Tipps fürs sichere Autofahren

Wenn man einen Fahrzeugbrand in der Enstehungsphase bekämpft, reicht meist ein kleiner Handfeuerlöscher, wenn er im eigenen Fahrzeug selbst oder in einem der nachkommenden Fahrzeug mitgeführt wird.

 

 

 

Im Auto

In jedem Auto sollten zusätzlich zur Autoapotheke und zum Pannendreieck immer griffbereit mitgeführt werden:

– 1 Pulverlöscher mit mindestens 2 kg Pulverfüllung

– 1 Messer zum Durchtrennen der Sicherheitsgurte (Gurtenschneider).

Ein Motorbrand muss zur Vermeidung eines Totalschadens sofort mit einem Pulverlöscher bekämpft oder mit einer Decke bzw. einem Kleidungsstück erstickt werden.

Dazu ist der Motor abzustellen, die Zündung auszuschalten (Zündschlüssel abziehen) und die Motorhaube zu öffnen. Bei verschmutzten Motoren ist die Brandbekämpfung wegen des abgelagerten, leicht zündbaren öligen Staubes besonders schwierig und kann erfolgversprechend nur mit Pulverlöschern durchgeführt werden.

Bei einem Kabelbrand (meist durch Rauch im Fahrgastraum bemerkbar): Sofort Zündung abschalten und Starterbatterie abklemmen – mit Werkzeug! Danach den Brand mit Feuerlöschern oder Wasser bekämpfen.

Im Tunnel

Ein Unfall im Tunnel birgt wesentlich größere Gefahren als auf freier Strecke. Bei einem Brand im Tunnel kann bereits nach kurzer Zeit eine Gefährdung durch Brandrauch und sehr hohe Temperaturen auftreten. Eine sofortige Brandbekämpfung ist daher besonders wichtig. Zeigen die Löschmaßnahmen keinen Erfolg, raschest flüchten. Hilfe von außen kann nicht abgewartet werden!

Sicheres Verhalten im Straßentunnel

Vor der Einfahrt:

– Licht einschalten, Sonnenbrille abnehmen, Kraftstoffreserve überprüfen

– Radiosender mit Verkehrsfunk hören (Hinweistafeln beachten)

– Verkehrszeichen und Lichtsignalanlagen beachten

– Tempolimit und Überholverbote einhalten

– Nicht anhalten (außer im Notfall)

Bei einem Stau

– Warnblinkanlage einschalten

– Sicherheitsabstand einhalten

– Motor abschalten und Radiosender mit Verkehrsfunk hören

– Nicht wenden oder rückwärts fahren

Bei einer Panne oder einem Unfall

– Warnblinkanlage einschalten

– Fahrzeug am Standstreifen, in einer Pannenbucht oder am rechten Fahrbahnrand abstellen

– Motor abschalten

– Notruf betätigen

– Erste Hilfe leisten

Bei einem Brand

– Möglichst aus dem Tunnel hinaus fahren

– Nur im Notfall Fahrzeug am Standstreifen oder in einer Pannenbucht amrechten Fahrbahnrand abstellen

– Fahrzeug sofort verlassen, Autoschlüssel stecken lassen

– Brandalarm über Notrufeinrichtungen auslösen

– Wenn möglich mit Löschversuchen beginnen

– Erste Hilfe leisten

– Bei Rauch über Notausgänge oder durch Tunnelportal flüchten

 
Feuer und Rauch können tödlich sein –
retten Sie Ihr Leben, nicht Ihr Auto!