19. Juni / 17:54 / T03-Verkehrsunfall mit verletzter Person

Nachdem wir am vermeintlichen Unfallort Nachschau gehalten haben, wurde gemeinsam mit der Polizei sowie dem Roten Kreuz das gesamte Einsatzgebiet nach dem Verkehrsunfall abgesucht. Die Rettungsleitstelle hat sich direkt mit BMW in Verbindung gesetzt, um das Fahrzeug erneut zu orten. Nach rund 15 Minuten war klar, dass sich der Unfall in Zerlach (Steiermark) befand, weshalb wir wieder ins Rüsthaus einrücken konnten.

Beim E-Call handelt sich um einen automatischen Notruf, der direkt vom Fahrzeug über die Freisprecheinrichtung abgesetzt wird. Der Anruf zum Notruf baut sich auf, sobald das Fahrzeug einen Unfall detektiert. Grundsätzlich können auch die Koordinaten des Fahrzeuges abgerufen werden. Weshalb in diesem Fall die Unfallstelle falsch alarmiert wurde, können wir aktuell nicht nachvollziehen.