Ohne den Funk würde es im Feuerwehrdienst ziemlich chaotisch zugehen. Die Koordination an der Einsatzstelle, das Nachalarmieren von zusätzlichen Kräften oder die rasche Übermittlung von Lagemeldungen wären nahezu unmöglich. Aus diesem Grund ist der Funkgrundkurs ein essentieller Bestandteil der Grundausbildung. Die Kameraden erlernen dabei die praktische Bedienung der verschiedenen Funkgeräte, die Einhaltung der Funkdisziplin aber auch die Orientierung mittels Karten.

Aus diesem Grund fand an diesem Wochenende der diesjährige Funkgrundkurs im Rüsthaus der FF Feldkirchen statt. Nachdem die Jungfeuerwehrmänner Oliver Groicher, Matthias Köhler, Matthias Oswald und Marc Perl die Prüfung erfolgreich bestanden hatten, ging es heute noch zur Besichtung der Bereichs Warn- und Alarmzentrale für Graz-Umgebung "Florian Graz-Umgebung" in Raaba. Wir gratulieren recht herzlich und freuen uns die neuen Funker bald in Aktion zu sehen!